Raiffeisenbank Elsavatal eG und Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eG planen eine gemeinsame Zukunft

v.l.n.r.: Simon Stürzl, Thorsten Münch, Holger Gesele, Thomas Reinhart

Eschau und Eichenbühl, 21.01.2022 - Zwei in der Region fest verankerte Genossenschaftsbanken mit stabilen wirtschaftlichen Verhältnissen wollen ihre Zukunft gemeinsam gestalten.

Die beiden Banken stellen die geplante Fusion unter das Motto:
MEHR als gut – für die Region.
MEHR als gut – für unsere Kunden.
MEHR als gut – für unsere Mitarbeiter.
MEHR als gut – für eine gemeinsame Zukunft.

Unsere Firmenkunden wachsen in unserer prosperierenden Wirtschaftsregion und arbeiten auch vernetzt auf globalen Märkten. Die Ansprüche unserer Privatkunden an Beratungsqualität, Servicekompetenz, Erreichbarkeit und zusätzliche mobile Bankdienstleistungsangebote nehmen – nicht zuletzt durch die Coronapandemie getrieben – auch außerhalb des klassischen Filialangebotes deutlich zu. „Wir wollen aus zwei erfolgreichen Genossenschaftsbanken eine starke Regionalbank bauen, die noch besser in der Lage ist, die vielfältigen Herausforderungen kraftvoll und eigenständig zur Zukunftssicherung der Bank zu meistern“, erläutert Thorsten Münch, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Elsavatal.

Die neue Genossenschaftsbank mit rechtlichem Sitz in Eschau wird alle Filialstandorte erhalten, und für alle Mitarbeiter wird die neue Bank weiterhin einen sicheren Arbeitsplatz bieten, denn die Vorstände werden auf fusionsbedingten Personalabbau verzichten. Mehr noch: „Alle Mitarbeiter werden benötigt, damit wir in einem inzwischen sehr komplexen Umfeld die großen Ziele viel besser erreichen“, betont Thomas Reinhart, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung.

An der Spitze der neuen Bank agiert der Vorstandsvorsitzende Thorsten Münch mit den Vorstandsmitgliedern Thomas Reinhart und Simon Stürzl, sowie Holger Gesele als Generalbevollmächtigter. Vorsitzender des Aufsichtsrates der fusionierten Bank soll Herr Klaus Jaxtheimer, heute Aufsichtsratsvorsitzender der Raiffeisenbank Elsavatal, werden. Herr Günther Winkler, heute Vorsitzender des Aufsichtsrates der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung, soll 1. Stellvertreter des Vorsitzenden und Herr Rolf Freudenberger bisheriger Stellvertreter des Aufsichtsratsvorsitzenden der Raiffeisenbank Elsavatal soll 2. Stellvertreter des Vorsitzenden im neuen Aufsichtsgremium werden.